Thunderbird von Windows nach Linux umziehen

Thunderbird ist wohl der Standard-Mail-Client unter Linux.
Wer ihn schon unter Windows genutzt hat, kann ihn einfach zu Linux migrieren.
Da dies bei einigen Usern zu Problemen geführt hat, gibt es hier einige Tipps und Kniffe.

  • Zunächst muss man das Thunderbird Profil unter C:\Users\<User>\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\????????.default packen.
  • Dann dieses Archiv vom Windows-Rechner auf den Linux-Rechner transferieren.
    Dies kann man mit kostenlosen tools wie etwas WinSCP machen
  • Anschließend das Archiv auf den Linux-Rechner in das Verzeichnis /home/<user>/.thunderbird entpacken
  • in der Datei profiles.ini unter [Profile0] die Variable Path auf das entpackte Verzeichnis setzen (also /home/<user>/.thunderbird/????????.default)
  • Jetzt muss man einmalig Thunderbird in der Konsole aufrufen, um das Profile-Verzeichnis zu migrieren
    cd ~/.thunderbird/
    thunderbird -P –allow-downgrade
  • Sollte Thunderbird nach Passwörtern fragen, muss man im Profilverzeichnis die Datei pkcs11.txt umbenennen.

Und das war es auch schon.
Viel Spaß mit eurem Thunderbird auf Linux.

P.S. Diese Anleitung funktioniert natürlich auch für den Mozilla Firefox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.